Markt Sulzbach a.Main Markt Sulzbach a.Main

Corona-Regelungen für den Landkreis Miltenberg

19.10.2020
Neue Corona-Regelungen! Folgende Regelungen sind nun für unseren Landkreis einschlägig:

Liebe Bürgerinnen und Bürger,                                                                                     Stand 01.12.2020

die hochdynamische Entwicklung der Infektionszahlen in den zurückliegenden Tagen macht deutlich, dass die vom Coronavirus ausgehenden Gefahren weiter ernst zu nehmen sind. Für den Freistaat Bayern wurden folgende Maßnahmen am 15.10.2020 vom Ministerrat für Hotspot-Regionen beschlossen (siehe auch Corona-Ampel):

1. Maßnahmen in Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz über 35

  • Es wird eine Maskenpflicht dort eingeführt, wo Menschen dichter und/oder länger zusammenkommen. Das gilt insbesondere auf bestimmten, stark frequentierten öffentlichen Plätzen (z. B. Fußgängerzonen, Marktplätze), in allen öffentlichen Gebäuden, auf Begegnungs- und Verkehrsflächen (z. B. Fahrstühle, Kantinen, Eingangsbereichen von Hochhäusern, Arbeitsstätten, Freizeiteinrichtungen), in den Schulen (außer Grundschulen) und Bildungsstätten auch im Unterricht, bei sportlichen Veranstaltungen und durchgängig auf Tagungen, Kongressen, Messen und in Kulturstätten auch am Platz.
  • Es wird eine Sperrstunde um 23 Uhr in der Gastronomie eingeführt. Ab 23 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden. Auf öffentlichen Plätzen gibt ab 23 Uhr ein Alkoholverbot.
  • Private Feiern und Kontakte werden auf zwei Hausstände oder maximal 10 Personen begrenzt.

2. Maßnahmen in Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz über 50

  • Es wird eine Sperrstunde um 22 Uhr in der Gastronomie eingeführt. Ab 22 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden. Auf öffentlichen Plätzen gibt ab 22 Uhr ein Alkoholverbot.
  • Private Feiern und Kontakte werden auf zwei Hausstände oder maximal 5 Personen begrenzt.
  • Kommt der Anstieg der Infektionszahlen nicht spätestens binnen 10 Tagen zum Stillstand, sind weitere gezielte Beschränkungen unvermeidlich, um Kontakte weiter zu reduzieren.

2.1. Maßnahmen in Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz über 100

  • Die Maßnahmen für Gebiete mit einer 7-Tage-Inzidenz über 50 gelten weiterhin.
  • Es wird eine Sperrstunde um 21 Uhr in der Gastronomie eingeführt. Ab 21 Uhr darf an Tankstellen etc. kein Alkohol verkauft werden. Auf öffentlichen Plätzen besteht ab 21 Uhr ein Alkoholverbot.
  • Veranstaltungen aller Art werden auf maximal 50 Personen begrenzt, dies gilt z. B. für Vereinssitzungen, Parteisitzungen, Sportveranstaltungen, Tagungen, Kongresse und vergleichbare Veranstaltungen, die beruflich oder dienstlich veranlasst sind, kulturelle Veranstaltungen in Theatern, Konzerthäusern, auf sonstigen Bühnen und im Freien sowie die dafür notwendigen Proben und anderen Vorbereitungsarbeiten, Kinos​. Ausnahmen: Öffentlich zugängliche Gottesdienste in Kirchen, Synagogen und Moscheen sowie die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften; Öffentliche Versammlungen unter freiem Himmel und in geschlossenen Räumen. Durch die u. g. Allgemeinverfügung des Landkeises wurde jedoch die maximale Personenzahl für Veranstaltungen auf 25 begrenzt.

2.2. Maßnahmen in Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz über 200

  • Märkte zum Warenverkauf mit Ausnahme des Verkaufs von Lebensmitteln im Rahmen regelmäßig stattfindender Wochenmärkte sind untersagt.
  • An allen Schulen nach § 18 Abs. 1 Satz 1 mit Ausnahme der Schulen zur sonderpädagogischen Förderung sowie der Abschlussklassen ist ab der Jahrgangsstufe acht durch geeignete Maßnahmen wie insbesondere durch Wechselunterricht sicherzustellen, dass auch im Unterricht zwischen allen Schülern und Lehrkräften ein Mindestabstand von 1,5 m durchgehend eingehalten werden kann.
  • Unterricht an Musikschulen und Fahrschulunterricht in Präsenzform sind untersagt.
  • Konsum von Alkohol auf von der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde festzulegenden zentralen Begegnungsflächen in Innenstädten oder sonstigen öffentlichen Orten unter freiem Himmel, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten ist ganztägig untersagt.

2.3. Maßnahmen in Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz über 300

  • Ausgangsbeschränkungen in angemessenem Umfang, wonach das Verlassen der eigenen Wohnung nur bei Vorliegen näher zu bestimmender triftiger Gründe erlaubt ist.
  • Angemessene Beschränkung von Versammlungen im Sinne des Bayerischen Versammlungsgesetzes.
  • Weitergehende Einschränkung von Besuchen in Einrichtungen nach § 9.
  • Schließen von Dienstleistungsbetrieben, die nicht notwendige Verrichtungen des täglichen Lebens betreffen.
  • Weitergehende Einschränkung des Schulbetriebs.
  • Angemessene Beschränkung öffentlich zugänglicher Gottesdienste in Kirchen, Synagogen und Moscheen sowie der Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften.

3. Die aktuelle Infektionsschutzverordnung

Die 9. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordung enthält die neuen Regelungen und tritt am 01.12.2020 in Kraft und mit Ablauf des 20.12.2020 außer Kraft.

4. Allgemeinverfügung zur Umsetzung der vorgegebenen Maßnahmen durch den Landkreis Miltenberg

Der Landkreis Miltenberg konkretisiert die Vorgaben aus der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in einer ergänzenden Allgemeinverfügung des Landkreises Miltenberg.

Wie erfahre ich die aktuellen Fallzahlen?

Den aktuellen Inzidenzwert entnehmen Sie bitte auf der Homepage des Robert Koch Instituts oder der Homepage des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.

Wie erfahre ich welche Landkreise die Inzidenzzahl von über 35, 50 oder 100 erreicht haben?

Das Ministerium für Gesundheit und Pflege gibt täglich auf seiner Internetseite die Landkreise bekannt, die den Inzidenzwert von 35, 50 und 100 überschritten haben. Sobald und solange ein Landkreis genannt ist, gelten die jeweiligen Maßnahmen der Verordnung. Beginn ist der Tag, der auf den Tag der erstmaligen Nennung folgt und die Maßnahmen enden mit Ablauf des Tages der letzten Nennung.

Welche Vorschriften sind nun im Landkreis Miltenberg zu berücksichtigen?

Für die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Miltenberg ist nun die 9. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung i. V. m.  Allgemeinverfügung des Landkreises Miltenberg zu beachten.

Auch wir appellieren an unsere Bürgerinnen und Bürger die vorgegebenen Maßnahmen zur Eindämmung der Infektionsgefahr zu jeder Zeit einzuhalten. Es gilt nicht nur die Gesundheit jedes Einzelnen zu berücksichtigen, sondern auch die Folgen für die bereits seit dem Frühjahr geschwächte Wirtschaft.

Pressemitteilung Fälle im Landkreis Miltenberg nach Gemeinden

Kategorien: Aktuelle Infos Landratsamt Miltenberg

Corona für den LK MIL.jpg

Kontakt

Markt Sulzbach a.Main
Hauptstraße 36
63834 Sulzbach a.Main
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 06028 9712-0

Öffnungszeiten

Mo.-Fr. 8.00 - 12.00 Uhr
Dienstag 14.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch 14.00 - 18.00 Uhr

Zusätzlich können Termine mit 2-tägiger Anmeldefrist zu folgenden Zeiten telefonisch vereinbart werden:
Montag bis Freitag von 7.00 - 8.00 Uhr+Mittwoch von 18.00 - 19.30 Uhr

Service

undefined 
       

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.